Redaktionsforschung?berPrintmedien

Redaktionsforschung über Printmedien (GRIN Verlag) [電子書籍版]
Steffen Becker

404円(税込)

獲得ポイント:


初めての方限定!1冊無料クーポンプレゼント!
初めての方限定!1冊無料クーポンプレゼント!

商品基本情報

商品説明

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 2,0, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (Lehrstuhl für Journalistik I), Veranstaltung: HS Journalismus als Beruf, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Für die Süddeutsche Zeitung arbeiten hunderte fest angestellter Redakteure und ein Vielfaches an freien Mitarbeitern. Jeden Tag füllen sie, aufgeteilt in Ressorts wie Politik, Wirtschaft, Feuilleton, Sport, Lokales, Medien, Wissenschaft oder Reise an die 60 Seiten1. Zahlreiche eigenständige wöchentliche Beilagen (SZ Extra, SZ-Magazin, SZ Wochenende) und Sonderseiten ergänzen dieses Angebot. Gut 40 Korrespondenten und mehrere Dutzend vor Ort angesiedelte Autoren beobachten unterstützt von freien Mitarbeiter das deutsche und internationale Geschehen. Insgesamt stehen fast 10.000 Journalisten auf den Gehalts- und Honorarlisten der Süddeutschen Zeitung. Wie bringt dieser riesige Apparat mit seinen unzähligen Verzweigungen es fertig, fast jeden Tag ein neues Produkt, die aktuelle SZ-Ausgabe, zu produzieren? Eine Frage, die von der Kommunikationswissenschaft lange Zeit kaum und auch heute im Vergleich zu anderen Forschungsfeldern eher stiefmütterlich behandelt wurde bzw. wird. Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die bisherigen Versuche, die 'Black box' (Print-)Redaktion auszuleuchten, ihre Mechanismen offen zu legen. In Frage-Antwort-Form werden die wichtigsten Aspekte der Redaktionsforschung vorgestellt. Dazu gehört die geschichtliche Entwicklung der Redaktion und deren Analyse, die Auswirkungen auf die Themenagenda, die Folgen des technischen Fortschritts in der jüngeren Vergangenheit sowie aktuelle Konzepte in der deutschen Presselandschaft zur Umstrukturierung der Redaktionen. Als Grundlage für diese Betrachtungen erfolgt zu Beginn eine genaue Darstellung des Systems Redaktion bzw. dessen Funktionsweise. Diese stützt sich im wesentlichen auf die Arbeiten von Manfred Rühl und Ulrich Hienzsch. Rühl benutzte bei seiner Pionierstudie über die Nürnberger Nachrichten den funktional-strukturellen Ansatzes Niklas Luhmanns, Hienzsch wiederum bediente sich der Theorie der Kybernetik. 1 62 Seiten am 8.7.2003

みんなのレビュー

この商品にはまだレビューがありません レビューを書く

楽天ブックスランキング情報

  • 週間ランキング

    ランキング情報がありません。

  • 日別ランキング

    ランキング情報がありません。

ご購入はこちらから

楽天Kobo電子書籍版

404円(税込)

お気に入りに追加
  • 電子書籍のお得なクーポン・キャンペーン

  • 人気コミックや最新の雑誌など!今すぐ読める無料作品をご紹介♪人気コミックや最新の雑誌など!今すぐ読める無料作品をご紹介♪
  • もっと見る
全品対象!
2017/8/10(木) 23:59まで
祝勝利!楽天イーグルス
エントリーで
ポイント2倍
全品対象!
2017/8/10(木) 23:59まで
男性の方限定!
10%OFF
クーポン

最近チェックした商品

    ※表示を削除したい場合は閲覧履歴のページから削除お願いいたします

    ランキング:電子書籍

    ※1時間ごとに更新

    1. 1
      キングダム 47
      電子書籍キングダム 47

      原泰久

      500円(税込)

    2. 2
      七つの大罪
      電子書籍七つの大罪

      鈴木央

      432円(税込)

    3. 3
      進撃の巨人 attack on titan
      電子書籍進撃の巨人 attack on titan

      諫山創

      432円(税込)

    4. 4
      DAYS
      電子書籍DAYS

      安田剛士

      432円(税込)

    5. 5
      ダンジョン飯 5巻
      電子書籍ダンジョン飯 5巻

      九井 諒子

      670円(税込)

    購入データ自動連携!楽天ブックス公式 無料 読書管理パプリ Readee

    このページの先頭へ